k FrankundJoergErnüchterung bei der JSG H2 Hille-Hartum. Die Kooperation mit der JSG NSM-Nettelstedt trägt keine Früchte. Im Gegenteil: „Wir bluten aus“, sagt Frank Grannemann und übt mit Jörg Eichmeyer Kritik.

Hille (mt). Im Bestreben, der Jugendhandballspielgemeinschaft H2 Hille-Hartum eine Perspektive zu verschaffen – und den Senioren-Handballern der beiden Stammvereine gleich mit –, haben Frank Grannemann und Jörg Eichmeyer einst den Zusammenschluss mit einem starken Partner gesucht. Seit dem Jahr 2015 kooperiert H2 Hille-Hartum mit der JSG NSMNettelstedt. Nun haben die beiden Männer in ihrer Analyse ernüchtert festgestellt: Der Erfolg ist ausgeblieben. Weniger als das. Die angestrebte Win-Win-Situation hat sich in eine Win-Lose-Lage verkehrt. „Wir geben mehr, als wir bekommen“, beschreibt Grannemann die Entwicklung. Nun zieht der 50-Jährige gemeinsam mit Eichmeyer einen Schlussstrich. Sie verkünden das Ende der Kooperation von H2 Hille-Hartum mit der JSG NSM-Nettelstedt. Handball ist für die beiden Ehrenämtler mehr als ein Hobby. Es ist ihnen eine Herzensangelegenheit. Grannemann ist als stellvertretender Vorsitzender des TV Hille aktiv, als Jugendtrainer und als stellvertretender Leiter der JSG. Eichmeyer kümmert sich beim TuS Hartum als Abteilungsleiter um den Handball und wirkt bei der Spielgemeinschaft H2 als stellvertretender Jugendwart. Sie schoben die 2015 gegründete JSG maßgeblich auf den Weg der Kooperation mit dem starken Partner aus Nordhemmern. Besonders talentierte Spieler aus Hille und Hartum sollten so den Weg in den Leistungshandball nutzen können. Im Gegenzug sollten weniger leistungsstarke Jugendliche von NSMNettelstedt bei H2 spielen und für stabil aufgestellte Kader sorgen.

k IMG 3690Liebe Mitglieder, Freunde, Sponsoren und Förderer des TV „Sachsenroß“ Hille,

die schweißtreibende Zeit der Vorbereitung ist nun endlich vorbei und wir starten in die neue Handball-Saison 2017/2018. Sicherlich werden uns auch in diesem Jahr wieder einige spannende Spiele geboten. Wir glauben, dass sich unsere Mannschaften bestmöglich auf die neue Saison vorbereitet haben und das „Sachsenroß“ in den anstehenden Wettkämpfen würdig vertreten werden.

Hierfür hat auch unsere erste Herrenmannschaft in den letzten Wochen gearbeitet. Nach dem Abgang des langjährigen Trainers Björn Blomenkamp musste natürlich erstmal Ersatz gefunden werden. Wir sind froh, dass wir relativ kurzfristig mit Uwe Ottensmeyer einen guten neuen Trainer für unsere Jungs finden konnten. Für die neue Saison wurde ein Umbruch eingeleitet. Langjährige Erfolgsgaranten haben die Erste verlassen und haben nun Platz für jüngeres „Material“ gemacht. Diese Spieler genießen das Vertrauen des Vereins und werden dies in den nächsten Jahren mit guten Leistungen zurückzahlen. Wir möchten uns an dieser Stelle ausdrücklich bei Käse und Boje für ihren jahrzehntelangen Einsatz in der Ersten bedanken. Außerdem haben noch zwei weitere Säulen die Mannschaft verlassen. Sowohl Tristan Kreft als auch Tomek Tluczinsky haben zu höherklassigen Mannschaften gewechselt. Wir wünschen den beiden alles Gute in ihren neuen Vereinen. Vielleicht sieht man sich ja nochmal wieder.

Unsere zweite Männermannschaft hat zu Beginn der Vorbereitung einige junge und talentierte Jungs an die Erste abgeben müssen. Hierfür wurde die Mannschaft mit Karsten Mehrhoff, Thomas Schlensker und Nico Schöttmar verstärkt. Ötte Reimler muss nun versuchen, diese Kräfte in der Mannschaft zu integrieren. Wir wünschen ihm und der Mannschaft hierbei viel Spaß.

Die Dritte Mannschaft konnte auch in der neuformierten 1. Kreisliga eine überzeugende Rolle spielen. Dies gelang obwohl unterjährig regelmäßig Spieler in den höheren Mannschaften aushelfen mussten. Die Männer haben dies natürlich gerne gemacht, hierfür aber nochmals trotzdem unser Dank.

k IMG 20170528 WA0000Nachdem wir bei der kreisinternen Oberliga-Quali den 5. Platz belegt haben berechtigte uns dieser an der Teilnahme zur Verbandsliga-Quali für die Serie 2017/2018. Trotz des Fehlens unserer Spieler Dominik von Behren (verletzt) und Robin Hirsch (Urlaub) machten wir uns am Samstag, 27.05, frohen Mutes in Richtung Lippstadt auf, um uns mit 5 Teams aus jeweils anderen Kreisen um zwei freie Plätze für die Verbandsliga-Saison 2017/2018 zu "schlagen".
 
Das starke Team aus Bielefeld konnten wir nach hartem Kampf mit 17:16 bezwingen! Der Traumstart war perfekt und man konnte förmlich sehen, wie die Mannschaft im ersten Spiel über sich hinauswuchs. Im zweiten Spiel wurde Borghorst beim 34:15 quasi an die Wand gespielt! So konnten wir die Heimreise nach dem ersten Spieltag mit 4:0 Punkten im Gepäck antreten. Optimale Voraussetzungen für Sonntag, an dem noch einmal drei Spiele über 2x20min anstanden.
 
Mit der Unterstützung etlicher Eltern traten wir am Sonntag die erneute Reise nach Lippstadt an. Das erste Spiel gegen Telgte ging mit 28:17 an uns und dem zweiten Turnierfavoriten Lippstadt liessen wir Dank einer überragenden Deckungsleistung beim 23:13 nicht den Hauch einer Chance. Somit waren wir Turniersieger und erster Aufsteiger zur Verbandsliga.

k Aufstieg 1.Damen2017Was für eine Saison...

Aber fangen wir mal von vorne an. Im September 2016 fanden sich 17 Frauen und zwei Männer im Hallenvorraum der Hiller Halle zusammen um den Start in die neue Saison einzuläuten. Der Plan war nach einem Trainingsspiel entspannt bei Pizza und Bier die noch ausstehenden Wahlen durchzuführen und anschließend den Abend auf dem Blama ausklingen zu lassen. Doch da hatten wir die Rechnung ohne den Trainer gemacht. Bevor wir zum gemütlichen Teil übergehen durften, bekamen wir eine Aufgabe: Bis der Trainer zurück ist, sollten wir ein vorgeschriebenes Plakat ausfüllen. Folgende Aussagen sollten ergänzt werden:

  •           Unser sportliches Ziel für die Saison 2016/17 lautet...
  •           Wir haben uns vorgenommen...
  •           Dafür sind wir bereit...

Eine rege Diskussion ging los (wie man sich das bei so einem Hühnerhaufen halt vorstellen kann). Das Ergebnis des Ganzen war das Plakat, das man von den letzten Facebook-Posts und Beiträgen kennt. Noch schnell alle unterschreiben, damit sich auch ja niemand beschweren kann und schon konnte die Saison losgehen. Klar, jetzt hatten wir ein Ziel, aber wo die Reise für uns hingeht, konnte zu diesem Zeitpunkt noch niemand so genau wissen. Insbesondere nach dem 1. Saisonspiel gegen Espelkamp, das verloren ging, rückte das Ziel direkt in weite Ferne. Dass wir mit Espelkamp noch mal die Meisterschaft feiern sollten, konnte ja niemand ahnen :D

 ⚪️ BLAU-WEIßE WAND ⚪️
(oder "Eine Busfahrt die ist lustig")

Unverhofft kommt oft. Schon im vorletzten Saisonspiel ist das Unerwartete wahr geworden: Die 1.Damen haben die Meisterschaft in der Bezirksliga perfekt gemacht und sind damit in die Landesliga aufgestiegen. Somit ist das erste Saisonziel erreicht. Am letzten Spieltag der Saison geht es jetzt vor allem darum auch das zweite Saisonziel zu erreichen und das heißt 36:8-Punkte. Dafür muss am Samstag (06.05.2017) ein Sieg gegen die 1.Damen vom TuS 09 Möllbergen her und da wollen wir die Mädels unterstützen. Als "blau-weiße Wand" wollen wir das Auswärtsspiel in Möllbergen zum Heimspiel machen. Um 14:30 Uhr startet ein Fanbus bei Gieselmann. Für Getränke ist gesorgt. Anschließend geht es zurück nach Hille, wo die 1. Herren den Klassenerhalt klar machen können.

Anmeldungen für den Bus nimmt der Trainer (Thomas 'Boje' Schlensker) per PN, What's App oder SMS entgegen.

Also schmeißt euch in euer blau-weißes Outfit und kommt mit nach Möllbergen. Die Mädels haben es sich verdient!

 

P.S.: Nach dem Spiel der 1.Männer wollen alle Mannschaften gemeinsam mit euch den Saisonabschluss im Hallenvorraum feiern. Also kommt vorbei!