C-Jugend2015_AufstiegOberligaSpannender hätte es wohl kaum laufen können. Dass der Oberliga Aufstieg am Ende aufgrund eines mehr erzielten Tores geschafft wurde ist schon Indiz genug für die Spannung, die am vergangenen Sonntag in der Sporthalle in Kattenvenne herrschte. Aber erst einmal alles auf Anfang...

 

 

Unsere Jungs, bestehend aus Spielern vom Kooperationspartner JSG NSM-Nettelstedt, dem TuS Hartum und dem TV Hille hatten in Kattenvenne die letzte Chance auf den Aufstieg in die Oberliga. In einem 5er Turnier traf die JSG H2 auf den Kreisnachbarn JSG Möllbergen/Barkhausen, die JSG Sassenberg-Greffen, den TuS 97 Bielefeld/Jöllenbeck und auf den TV Kattenvenne. Die ersten beiden Plätze qualifizierten sich jeweils für die Oberliga, die anderen drei Teams treten in der kommenden Serie auf Kreisebene an. Eine Partie dauerte 2x 12 Minuten.

Im ersten Spiel gab es direkt ein Wiedersehen mit Kreisnachbar Möllbergen/Barkhausen, das Spiel konnte mit 9:6 gewonnen werden. Im zweiten Spiel gegen die JSG Sassenberg/Greffen tat sich Hille-Hartum sehr schwer. Nach schwacher erster Halbzeit (4:4) kam die JSG H2 allerdings super aus der Halbzeit und legte einen 5:0 Lauf hin. Leider wurde danach das Handball spielen wieder weitestgehend eingestellt, so dass das Spiel am Ende nur knapp mit 11:10 gewonnen wurde.

Mit 4:0 Punkten bedeutete nun ein Sieg im nächsten Spiel gegen den TV Kattenvenne den sicheren Aufstieg in die Oberliga, da sich das Team aus dem Kreis Steinfurt im Spiel gegen Bielefeld/Jöllenbeck 10:10 trennte. Zur Halbzeit lag die JSG mit 3:2 zurück. Nach der Halbzeit legte Kattenvenne dann direkt zwei Tore nach und führte bereits 5:2. Doch eine bärenstarke Leistung von Torhüter Timo Brinkmann brachte die JSG bis auf 9:10 in der letzten Spielminute wieder zurück. Was dann passierte war nur noch Wahnsinn. Brinkmann parierte 20 Sekunden vor Schluss einen frei stehenden Ball. Man spielte in den letzten zwei Minuten in Unterzahl, so dass Trainer Jannik Gartmann den Torhüter mit nach vorne beorderte. Dieser schien am Kreis dann für so viel Unruhe zu sorgen, dass 2 Sekunden vor Abpfiff ein Schlagwurf von Joel Kröger sein Ziel fand. Ende: 10:10.

Damit war die Oberliga jedoch noch nicht sicher, mit einer Niederlage gegen den TuS 97 Bielefeld/Jöllenbeck würde die JSG in der kommenden Serie auf Kreisebene starten, ein Unentschieden, welches höher als 10:10 ausfällt oder ein Sieg würde den Aufstieg in die Oberliga bedeuten. Nach der ersten Halbzeit lag man bereits 7:4 zurück. Doch der Siegeswillen der Jungs und der an diesem Tag starke Timo Brinkmann brachte die Jungs wieder ins Spiel. Und diesmal war es Till Riechmann, der 15 Sekunden vor Schluss das 11:11 erzielen konnte, was gleichbedeutend mit dem Aufstieg in die Oberliga war. Die Freude der Jungs kannte keine Grenzen, die Oberliga war erreicht.

Als zweites Team zog Bielefeld/Jölllenbeck in die Oberliga ein, die ebenfalls ein Punktekonto von 6:2 aufweisen konnten und im direkten Vergleich der drei Teams ebenfalls 21:21 Tore erzielte. Für den TV Kattenvenne war es ein bitteres Ausscheiden, da das Team ebenfalls mit 6:2 Punkten, aber bei einem Torverhältnis von 20:20 ein Tor weniger geworfen hatten als die JSG H2 Hille-Hartum und der TuS 97 Bielefeld/Jöllenbeck.

Zum Aufstiegsteam gehören:Timo Brinkmann, Janis Machowsky, Nils Krause, Julius Brune, Dominik von Behren, Laurens Günther, Till Riechmann, Max Allgaier, Maximilian Lemke, Maximilian Buddenbohm, Joel Kröger, Julian Grote, Maximilian Schwenker, Robin Hirsch, Trainer Jannik Gartmann und Trainer Frank Horstmann.